Italien U-16: Garbely und Keller in den Top 10

image description
Auf dem bekannt schweren Platz von Biella, «Le Betulle», zeigten die Schweizer Junioren eine starke Leistung. Jonathan Garbely (Bild) klassiert sich im internationalen Feld auf Platz sechs, zwei Schläge zurück folgt Marc Keller.

Die vierte Runde wurde wegen einem heftigen Gewitter abgesagt, da der Platz nicht mehr spielbar war. Die drei Schweizer Junioren waren bereits im Clubhaus. Marc Keller und Jonathan Garbely hatten im Final jeweils eine 72-er Karte gespielt, eins unter Par. Mit dem guten Finish hatten sie sich in der provisorischen Rangliste auf den 4. und 5. Rang gespielt. «Leider hat ihnen das nichts gebracht, weil die Runde nicht gewertet wurde», kommentiert Coach Marc Chatelain.
Mit dem geteilt besten Tagesergebnis von 68 Schlägen oder fünf unter Par im dritten Durchgang kommt Jonathan Garbely vom Golfclub Oberkirch schliesslich auf den sechsten Platz. Marc Keller vom Golfclub Schönenberg blieb zum Schluss ebenfalls unter Par und klassiert sich als Achter.  «Die beiden Resultate sind höchst erfreulich, beide können im nächsten Jahr beim U-16 Turnier nochmals antreten», erläutert Chatelain. 
Auch Filippo Serra hat eine gute Leistung gezeigt, es war sein erster internationaler Einsatz mit Swiss Golf, dabei klassiert er sich im Feld von 144 Spielern aus 24 Nationen auf dem 28. Rang. Nathan Weber und Loïc Naas haben den Cut der besten 40 Junioren um einen Schlag verpasst. 
«Ich bin mit der Teamleistung zufrieden», kommentiert der Coach. «Fünf der sieben Schweizer waren nach zwei Runden in den Top 50.»