Junioren ohne Laser&Co.

image description
Die Kommission Sport hat entschieden, ab dieser Saison bei allen Swiss Golf Juniorenturnieren die Verwendung von elektronischen Distanzmessgeräten (DMD) nicht mehr zu erlauben. Mit dieser Massnahme sollen die Junioren auf dem Platz ihre Spielstrategie verbessern.

Dieses Verbot gilt für alle Swiss Golf Juniorenturniere, einschliesslich Interclub und den U12/U14/U16 Qualifikationen in den Regionen, deren Ergebnisse für eine Swiss Golf Order of Merit zählen. «Wir folgen mit diesem Entscheid den Verbänden von Spanien und Frankreich, welche die Distanzmessgeräte für Junioren bereits verboten haben», erläutert Marc Chatelain, Chef Leistungssport beim Schweizer Golfverband.
 
Was bezweckt Swiss Golf damit?
·     Die Junioren sollen schon früh lernen, ein bereits bestehendes «Yardage Book» zu lesen, anzuwenden und/oder eines selber zu erstellen und sich auch mit der Fahnenposition zu beschäftigen. Gerade letzteres wird heute wegen der Verwendung von DMD allzu oft vernachlässigt.
·     Für alle JTE-Turniere und die nationalen U14-Turniere stellt Swiss Golf ein leeres «Yardage Book» in Papierform zur Verfügung. Dieses «Yardage Book» wird auch online unter www.swissgolf.ch zum Download verfügbar sein.
·     Damit ermutigen wir die Spieler alle äusseren Einflüsse, die ihre Spielstrategie beeinflussen können, aufzunehmen.
·     Dies stärkt das Verständnis der Junioren für ihr Spiel und das «Course Management»
·     Die ersten Erfahrungen mit den Swiss Golf Elite Kader sind positiv. Es ist wichtig, die Junioren bei der Berechnung ihrer Distanzen zu schulen.
 
Was ändert nicht?
·     Der Gebrauch von DMD ist während der Proberunden erlaubt um das «Yardage Book» zu ergänzen oder zu erstellen und seine Strategie zu entwickeln.
·     Es hat keine Auswirkungen auf die «Pace of Play», wenn die Spieler die nötigen Informationen aus ihrem selbst erstellten «Yardage Book» holen und sich vorbereiten, während andere spielen. 
 
Empfehlung
·     Swiss Golf empfiehlt, dieses Verbot auch bei den Junioren-Turnieren in den Clubs einzuführen. Selbstverständlich entscheidet der Club selbst.