«Einmalige» Swiss Golf Tour

image description
Am 16. Juni startet in Bonmont das erste von acht Turnieren der «einmaligen» Swiss Golf Tour für Profis und Elite-Amateure. Damit unterstützt der Verband seine besten Spieler bis zum Neustart.

Nach der Zwangspause fehlen derzeit noch immer die internationalen Wettkämpfe. Um wieder in den «Turniermodus» zu finden organisiert der Verband Swiss Golf in diesem speziellen Jahr zum ersten Mal eine kleine Serie von Tagesanlässen in acht verschiedenen Clubs der Schweiz. Bei der Swiss Golf Tour 2020 sind die Mitglieder des Swiss Golf Elite Teams und diejenigen des Swiss Golf Teams zugelassen. Weitere Playing Pros werden von Swiss Golf eingeladen. Pro Turnier können maximal 28 Spielerinnen und Spieler antreten, davon maximal 13 Playing Pros. 
 
Unter anderem stellt Swiss Golf für die Profis einen «Bonus Pool» zur Verfügung. Wer an mindestens fünf Turnieren teilnimmt, kann sich somit einen Teil der 7500 Franken im Pool verdienen. «Neben den zusätzlichen drei Pro Am, können sich die Playing Pros nun auch bei der Swiss Golf Tour wieder an den Wettkampfmodus gewöhnen», sagt Barbara Albisetti, Sportdirektorin bei Swiss Golf. «Für die besten Amateure wird es ein interessanter Vergleich und die Spieler zeigen sich dankbar, dass wir ihnen im Sommer mit der kurzfristig organisierten Swiss Golf Tour helfen.» 
Äusserst kooperativ zeigten sich auch die angefragten Clubs. So startet die Tour schon am 16. Juni in Bonmont, einen Tag später geht es in Domat/Ems in der Deutschschweiz weiter.
 
Hier alle Daten auf einen Blick
 
Dienstag, 16.06. Golf de Bonmont 
Mittwoch, 17.06. Golf Domat Ems 
Donnerstag, 18.06. Golfpark Holzhäusern
Dienstag, 23.06. Golf de Lavaux 
Mittwoch, 24.06. Golf Moossee 
Montag, 06.07. Golf Ascona 
Dienstag, 07.07. Golf Sempach 
Donnerstag, 09.07. Golf de Lausanne