U14: Koller klarer Meister, Hersperger siegt hauchdünn

image description
Bei den Junioren-Schweizermeisterschaften in Montreux gewann Yves Koller (Bild9 in der Kategorie U14 gleich mit acht Schlägen Vorsprung. Mana Hersperger siegte knapp vor Sarah Uebelhart. 

Der Junior vom Golfclub Bubikon ging mit Playing Handicap 2 als einer der Favoriten ins U14-Turnier. Mit der Par-Runde übernahm Yves Koller schon nach dem ersten Tag die Führung. Dank der 70-er Karte oder zwei unter Par distanzierte er seine Kollegen im zweiten Durchgang deutlich. Auf den Rängen zwei und drei folgen Rami Samawi (Esery) und Joshua Hess (Andermatt Realp). 
In der Kategorie U12 setzte sich Maximilian Mieschke (Breitenloo) nach 36-Löchern an die Tabellenspitze, dies mit deutlichem Vorsprung auf Thibaut Fourel. 
 
Girls nahe zusammen
Bei den U14 Girls setzte sich Sarah Uebelhart vom Golfclub Ennetsee mit der 77-er Karte zunächst an die Tabellenspitze. Die Lausannerin Mana Hersperger lauerte aber bloss einen Schlag zurück auf dem zweiten Rang. Mit dem besseren Ergebnis im Final, setzte sich die Westschweizerin schliesslich knapp durch.
Deutlich grösser ist der Vorsprung von Anahie Lohner-Hutzli, sie führte bei den U12 Girls bei Halbzeit mit sechs Schlägen Reserve. Die Juniorin vom Golfclub Lavaux steigerte sich im zweiten Durchgang nochmals, am Ende blieben ihr 20 und mehr Schläge Vorsprung. Lohner-Hutzli war übrigens mit Playing Handicap 22 ins Turnier gestartet, die zweite Runde beendete sie mit 83 Schlägen oder 11 über Par. 
 

Junioren-Schweizermeisterschaften - Montreux, 2020