Pro Golf: Sechster Top 10-Platz für Rusch

image description
Beim zwölften Turnier der Saison, holte sich Benjamin Rusch mit dem neunten Rang in Tschechien seinen sechsten Top 10-Platz. Die Schweizer auf der Challenge und der European Tour blieben ohne Preisgeld.

Der Thurgauer war im Ypsilon Golf Resort Liberec in Tschechien mit einer 68-er Runde sehr stark ins Turnier gestartet, danach büsste er mit Tagesergebnissen von 73 und 72 noch ein paar Plätze ein. In der Jahreswertung fällt er mit dem neunten Rang auf Platz 6 zurück. Die besten fünf Spieler steigen Ende Saison in die Challenge Tour auf. 
Zweitbester Schweizer wurde Davide Albertini auf dem geteilten 20. Rang, gefolgt von Jeremy Freiburghaus. Beide hatten eine bessere Platzierung im Final verspielt. 
 
Challenge Tour ebenfalls in Tschechien

Bei der gleichzeitig stattfindenden Prague Golf Challenge waren drei Schweizer Profis am Start. Marco Iten und Raphaël de Sousa spielten identische Tagesergebnisse von 70 und 76 Schlägen. Sie scheiterten damit um zwei Strokes am Cut. Luca Galliano fehlten nach zwei Durchgängen fünf Schläge für den Finaleinzug.
 
Girrbach enttäuscht in England
Als aktuell bester Schweizer Profi qualifizierte sich Joel Girrbach auch für das Belfred Bristish Masters der European Tour. Mit Runden von 73 und 75 Schlägen reichte es dem Ostschweizer nicht zu einem Platz unter den 100 besten im Feld. Das genau gleiche Resultat hatte Girrbach eine Woche zuvor auf der Challenge Tour in Spanien gespielt. «Aktuell steckt irgendwie der Wurm drin. Vom Tee zum Green war ich einfach zu schlecht und zu unkonstant.», so der Kurzkommentar von Girrbach.