Pro Golf Tour: Rusch verpasst den Aufstieg

image description
Nach insgesamt 21 gespielten Turnieren fehlen Benjamin Rusch gut 2000 Euro Preisgeld für den Aufstieg auf die Challenge Tour. Im Final in Deutschland verlor er nochmals einen Rang im Gesamtklassement.

Vor einem Jahr verpasste der Thurgauer die Top-5 in der Order of Merit der Pro Golf Tour hauchdünn, diesmal hatte er ebenfalls bis zum Schluss die Chance, sich für die Challenge Tour zu qualifizieren. Rusch ging als sechster ins Finale. Dort lief es ihm allerdings nicht wunschgemäss. Mit Tagesergebnissen von 73, 68 und 76 Schlägen musste er sich mit dem enttäuschenden 44. Rang zufriedengeben. Damit fehlen ihm nach der langen Saison rund 2000 Euro Preisgeld für den direkten Aufstieg. Bester Schweizer im Final war Jeremy Freiburghaus auf dem 30. Platz. Nach nur 12 gespielten Turnieren klassiert sich der junge Bündner in der Jahresrangliste auf dem 37. Rang, praktisch gleich gut wie sein Kollege Perry Cohen.