LPGA: Albane Valenzuela wird schon im Januar Profi

image description
Die Genferin Albane Valenzuela beendet im Juni ihr Studium in Stanford, schon ab Januar startet sie als Profi auf der besten Frauen-Tour der Welt, der LPGA. Damit steigen ihre Chancen für die erneute Olympia-Qualifikation markant.

«Ich freue mich sehr, meine Entscheidung bekannt zu geben, von den Amateuren zu den Professionals zu wechseln», schreibt die bald 22-Jährige auf Facebook. Dies wenige Tage nach der souveränen Qualifikation für die LPGA. «Aufgrund der Möglichkeit zu den Olympischen Spielen zurückzukehren, freue ich mich darauf, ein neues Kapitel in meinem Leben zu beginnen und meinem langjährigen Streben, auf Tour zu spielen, nachzugehen.» Noch wichtiger sei, mit ihren Kollegen bis zum geplanten Bachelor-Abschluss in Politikwissenschaft im Juni zusammen fertig zu Studieren.
 
Um als Profi auf der Tour antreten zu können, muss sie allerdings das Golf-Team von Stanford aufgeben. «Meine Entscheidung, das Team zu verlassen, war eine der schwierigsten, die ich in meiner Karriere getroffen habe. Stanford war das grösste Geschenk, das ich je erhalten habe. In Stanford wurde ich unterrichtet und inspiriert, indem mir Intellektuelle und Unternehmern den Mut gaben, mein Leben mit Hingabe und Leidenschaft zu gestalten.» 
Sie sei ihren Teamkollegen und Trainern «ewig dankbar» und bleibe lebenslang ein stolzes Mitglied im Stanford-Frauengolfteam. Gleichzeitig betont sie immer wieder, wie wichtig ihr die Schweiz sei. «Ich freue mich sehr auf meine neue Reise, auf der ich als Botschafterin von Swiss Golf unterwegs sein werde.»