Pro Golf Tour: Iten und Freiburghaus fallen etwas zurück

image description
Mit fünf unter Par nach zwei Runden ging Marco Iten (Bild) bei Open Palmeraie in Marokko als 13. in den Final. Am Ende klassierte er sich auf Platz 26. Jeremy Freiburghaus folgt einen Schlag zurück.

Beim dritten Turnier der jungen Saison auf der Pro Golf Tour kämpften gleich 168 Spieler auf zwei Plätzen um den Cut der besten 40. Die beiden 69-er Runden reichten Marco Iten für den geteilten 13. Zwischenrang, genau gleich wie beim letzten Turnier in Ägypten. In der Schlussrunde musste der Zürcher dann allerdings erstmals ein Doppelbogey notieren. Diesen Rückstand konnte er nicht mehr wettmachen. Die 73-er Karte auf dem Palmeraie Parcours lässt ihn auf Rang 26 abrutschen.
Jeremy Freiburghaus ging auf dem 25. Zwischenrang in den Final, dies mit total drei unter Par. Im Final musste er sich auf den Frontnine gleich zwei Mal über ein Doppelbogey ärgern, konnte danach aber den Schaden begrenzen. Das Tagesergebnis von eins über Par ergibt für den Bündner den 29. Platz. Zeno Felder hatte den Cut um einen Schlag verpasst.
Livescoring