Super-Stars sammeln 20 Millionen Dollar

image description
Die zweite Auflage von «The Match» brachte doppelt so viel Geld ein wie erwartet. Im Showkampf auf seinem Heimat-Platz in Florida konnte sich Tiger Woods für die Niederlage vor zwei Jahren gegen Phil Mickelson revanchieren.

Die Superstars Tiger Woods und Phil Mickelson traten diesmal jeweils mit einem legendären Football-Quarterback an ihrer Seite gegeneinander an. Woods spielte mit Peyton Manning, Mickelson mit Tom Brady. Jeder war in seinem eigenen Cart unterwegs, dank den vielen Mikrofonen hörten die TV-Zuschauer jedes Wort des Quartetts und in Shorts spielten die Stars so locker wie auf einer Privatrunde unter Freunden. WarnerMedia, die Muttergesellschaft von CNN, hatte sich mit den Spielern zusammengetan, um zehn Millionen US-Dollar für die Bekämpfung der Folgen des Coronavirus zu spenden. Dank diversen Aktionen kamen am Ende genau 20 Millionen Dollar zusammen.
Dem sechsfachen Super-Bowl-Sieger Brady gelang dabei auf dem Medalist Golf Club in Florida der Schlag der Runde, als er den Ball auf Loch 7 vom Fairway aus zum Birdie einlochte. Als Brady sich bückte, um den Ball aus dem Loch zu holen, riss ihm die Hose. Auch weil Brady vor seinem Zauberschlag aber kein gutes Match gelang, ging der Sieg im Duell an das Duo Woods/Manning.