Championnat de Suisse orientale: Rusch und Métraux siegen

image description
Luca Galliano startete die Ostschweizer Meisterschaften mit einem Fabelrekord, am Ende siegte allerdings der Einheimische Benjamin Rusch. Bei den Frauen gewann Kim Métraux (Bild) im Stechen.

Ein starkes Feld aus Profis und Amateuren spielte in Lipperswil um die Ostschweizer Meisterschaft. Luca Galliano begann die erste Runde gleich mit einem neuen Platzrekord von 61 Schlägen oder 12 unter Par. Dies mit 12 Birdies und sechs Par. Schon in der zweiten Runde am gleichen Tag reichte es dem Tessiner allerdings nicht mehr für die Tabellenführung. Galliano benötigte unter anderem mit drei Doppelbogeys 14 Schläge mehr als am Morgen, damit ging die Führung vor dem Cut an Mathias Eggenberger über. 
Im Final setzte sich dann der Lipperswiler Benjamin Rusch alleine an die Spitze. Dies mit der zweiten 65-er Karte des Turniers. Mit eindrücklichen 22 unter Par nach drei Durchgängen gewann Rusch schliesslich das Heimspiel zwei Schläge vor Galliano. Eggenberger musste sich nach den unglücklichen Backnine mit Rang drei zufrieden geben.
Spannend war auch der Ausgang bei den Frauen. Kurz vor Schluss lagen gleich vier Spielerinnen mit 9 unter Par an der Tabellenspitze. Amateurin Yael Berger und Proette Kim Métraux konnten dieses Resultat halten, Berger beispielsweise mit einem Birdie auf dem schwierigen Schlussloch. Damit ging es für das Duo in die Verlängerung. Auf der relativ kurzen Bahn 17 setzte sich Métraux schon im ersten Loch des Stechens mit einem Birdie durch.