Sportliche Höhepunkte 2021

image description
Von Augusta bis Wimbledon: Auf diese Sport-Highlights dürfen Sie sich im neuen Jahr freuen.

Die Covid-19-Pandemie hat die Welt heftig in die Knie gezwungen. Zahlreiche Sportevents konnten im Jahr 2020 nur eingeschränkt oder gar nicht stattfinden, zu gross war das Risiko. Schlicht ins Wasser fielen einige der renommiertesten Sportveranstaltungen, wie die Olympischen Spiele, die Fussball-Europameisterschaft, Wimbledon und die British Open Championship. 

Rund um den Globus hoffen Veranstalter, Organisatoren, Sportler, Sponsoren wie auch Fans, dass sich wieder einen Wettkampfalltag einstellt und zudem auch die Grossevents stattfinden können. Natürlich gehen Gesundheit und Sicherheit vor. 

Das sind die wichtigsten Sportevents - von Augusta bis Wimbledon -, die in diesem Jahr auf dem Plan stehen:

Masters Tournament in Augusta

Traditionell das erste Major des Jahres, wurde das Masters Tournament 2020 auf Mitte November verschoben. Seit 1934 findet das Turnier statt, seit 1949 erhält der Sieger traditionell das Green Jacket. Im Augusta National GC werden elf Millionen US-Dollar Preisgeld ausgeschüttet. Termin ist von 8. bis 11. April 2021; da die Veranstaltung 2020 ohne Zuschauer stattfinden musste, behalten die Tickets für 2020 ihre Gültigkeit für das Event 2021. Tiger Woods könnte seinen sechsten Masters-Sieg landet und zu Jack Nicklaus aufschliessen.

149. British Open Championship

Besonders bitter: Die Open Championship musste 2020 wegen der Pandemie komplett abgesagt werden. Hatten sich die Verantwortlichen der drei Majors in den USA dazu durchgerungen, ihre Big Events wenigstens ohne Zuschauer spielen zu lassen, entschied die R&A, The Open gar nicht erst spielen zu lassen. Es war das erste Mal seit dem Zweiten Weltkrieg, dass dieses Golfturnier nicht ausgetragen wurde. So müssen sich Golffans lange gedulden, denn die 149. Open wird vom 15. bis 18. Juli 2021 im englischen Royal St. George's GC ausgespielt. Titelverteidiger ist der Ire Shane Lowry.

Champions-League-Finale

Das Finale der europäischen Königsklasse im Fussball steigt am 29. Mai 2021 im Atatürk Olympiastadion in Istanbul. Zumindest hat das die UEFA so festgelegt. Eigentlich war die Arena für das Finale 2020 vorgesehen. Somit wird St. Petersburg, das eigentlich als Gastgeber 2021 eingeplant war, nun das Finale 2022 austragen und München ist statt 2022 erst 2023 dran. Wegen Corona verschiebt sich alles eben um ein Jahr nach hinten.

Fussball-EM

In Amsterdam, Baku, Bilbao, Budapest, Bukarest, Dublin, Glasgow, Kopenhagen, London, München, Rom und St. Petersburg wird 2021 die Fussball-Europameisterschaft der Männer ausgetragen. Es sind genau die zwölf Spielorte, in denen die Europameisterschaft schon für 2020 geplant war. Bis Corona kam. Die EM sollte zur 60-Jahr-Feier des ersten Turniers 1960 in zwölf Ländern stattfinden. Als neuer Termin ist nun der Zeitraum zwischen dem 11. Juni und dem 11. Juli 2021 angesetzt. Alle Spiele werden in den vorgesehenen Stadien stattfinden - nur eben ein Jahr später. Titelverteidiger ist Portugal.

Handball-WM

Die 27. Handball-Weltmeisterschaft der Männer soll vom 14. bis 31. Januar 2021 in Ägypten ausgetragen werden. Die Ausrichtung wäre die dritte in Afrika und die zweite in Ägypten. Dies soll die erste Handballmeisterschaft mit 32 statt 24 Teilnehmern sein. Automatisch qualifiziert sind Dänemark als Weltmeister 2019 und Ägypten als Gastgeber.

Olympische Spiele

Die Olympischen Spiele in Tokio haben nach ihrer Verschiebung wegen der Covid-19-Pandemie einen neuen Starttermin: Am 23. Juli 2021 soll nun die Eröffnungsfeier in Tokio stattfinden, am 8. August die Abschlussfeier. So verkündete es das IOC. Da es bei Olympia gleich in mehreren Sportarten um Medaillen geht, wird der Sportkalender mächtig durcheinandergewirbelt. Die Verschiebung stellt Japan vor wirtschaftliche und logistische Herausforderungen.

PGA Championship

Im Jahr 2012 gewann Rory McIlroy die Wanamaker Trophy mit einem Rekordvorsprung von acht Schlägen bei der PGA Championship in South Carolina. Im Mai 2021, genauer vom 20. bis 23. Mai, kehrt die Golf-Elite zum Major-Event in den Ocean Course im Kiawah Island Golf Resort zurück.

Ryder Cup

Der Team-Event schlechthin: Der Ryder Cup, der eigentlich 2020 hätte stattfinden sollen, wurde wegen Corona auf 2021 verschoben. Die PGA of America, die Organisation von Ryder Cup Europe und die PGA Tour gaben gemeinsam bekannt, dass sowohl der Ryder Cup als auch der Presidents Cup nun jeweils ein Jahr später als ursprünglich geplant gespielt werden. Der 43. Ryder Cup wird nun also in der Woche vom 21. bis 26. September 2021 in Whistling Straits (Kohler/Wisconsin) stattfinden. Der 44. Ryder Cup in Rom, der für das Jahr 2022 terminiert war, rutscht somit ins Jahr 2023.


US Open

Die US Open Championship ist nach der Open Championship in Grossbritannien das zweitälteste der vier Major-Golfturniere. Sie wurde zum ersten Mal am 4. Oktober 1895 in Newport, Rhode Island, ausgetragen. Vom 17. bis 20. Juni 2021 steigt das Turnier auf dem Torrey Pines Golf Course in La Jolla/San Diego.

Wimbledon

Im Gegensatz zu allen anderen Events im Tenniszirkus, hat sich Wimbledon einige alten Traditionen bewahrt. Das betrifft zum Beispiel die weisse Spielkleidung oder den völligen Verzicht auf Bandenwerbung. Wimbledon 2020 wurde wegen der Einschränkungen durch die Coronavirus-Pandemie abgesagt. Nächster Termin: 28. Juni bis 11. Juli 2021. Somit fällt das Herrenfinale exakt auf jenen Tag, an dem das Finale der Fussball-EM steigt. Titelverteidiger sind der Serbe Novak Djokovic und die Rumänin Simona Halep.