Challenge Tour: Bestes Resultat für Benjamin Rusch

Beim dritten Turnier in Südafrika erspielt sich Benjamin Rusch mit dem fünften Rang sein bisher bestes Karriere-Ergebnis auf der Challenge Tour.

2021-05-09

Nach einem 17. und einem 7. Platz steigerte sich Benjamin Rusch beim Dimension Data Pro-Am im berühmten Fancourt Resort nochmals deutlich. Diesmal blieb er an allen vier Turniertagen unter Par, das Total von -15 ergibt den starken fünften Rang. Vor allem in den beiden Finalrunden legte der Thurgauer nochmals klar zu. Rusch startete als 19. ins Weekend. Dort begann er mit einer 68-er Karte, unter anderem mit einem Eagle auf dem Par 4 des dritten Loches. Dank der zweiten 67 des Turniers, diesmal auf dem Montagu-Course, verbesserte sich Rusch nochmals um sechs Ränge.

Damit realisierte der 31-Jährige das zweite Top-10 Resultat der Saison, vergangenes Jahr war der 8. Rang in Italien das beste Ergebnis für den Spieler des Golfclub Lipperswil.

«Eagle bis Doppelbogey»

Als zweiter Schweizer spielte Raphaël de Sousa das dritte Turnier der Saison in Südafrika. Der Genfer klassierte sich zuletzt gemeinsam mit Rusch auf dem siebten Platz. Diesmal starteten erneut beide mit dem gleichen Tagesresultat von 71 Schlägen, danach verlor de Sousa aber deutlich an Terrain. Bei Halbzeit lag er noch drei unter Par. Mit relativ «wilden Runden», unter anderem mit dem zweiten Eagle des Turniers, aber auch dem dritten Doppelbogey blieb der 34-Jährige in den beiden Finalrunden total fünf über Par. Das ergibt am Ende den geteilten 65. Platz im Feld.

Livescoring

 

Weitere News dieser Kategorie

Freiburghaus und Rusch in Portugal im Preisgeld

Benjamin Rusch war mit einer 67er-Karte fulminant in die Open de Portugal gestartet und lag nach der ersten Runde auf Rang 4. Am Ende wurde es der 61. Schlussrang für den Thurgauer. Mit Jeremy Freiburghaus auf Rang 56 klassierte sich ein weiterer Schweizer im Preisgeld.

Endlich Ryder Cup

Mit einem Jahr Verspätung geht das Highlight der Saison ab Freitag in Whistling Straits (USA) über die Bühne. Europa möchte den Titel verteidigen, hier alles Wichtige zum 43. Ryder Cup im Überblick.

«Bossy» egalisiert Platzrekord in Aberdeen

Bei der Scottish Senior Open im Golfclub Royal Aberdeen verpasste André Bossert das Stechen um den Sieg bloss um einen Schlag. Mit der Finalrunde von 64 Schlägen teilt er den Platzrekord mit prominenten Namen.

Platz 8 für Morgane Métraux

Mit einer weiteren Top-Ten-Platzierung festigt Morgane Métraux ihren siebten Rang in der Order of Merit der Symetra Tour. Die 24-Jährige beendete die Guardian Championship in Alabama auf Rang 8.