Preisträger U18 Meisterschaft 2021

  Diese News hat eine Bildergalerie


Yana Beeli, Jonathan Garbely und Marc Keller siegen in Luzern

Die Schweizermeisterschaften der Kategorien U18 und U16 im Lucerne Golf Club mussten wegen Nebels auf drei Runden verkürzt werden. Die Titel holten Yana Beeli (Girls U18 und U16), Jonathan Garbely (Boys U18) und Marc Keller (Boys U16).

2021-07-17

«Wir sind angesichts der aktuellen Wettersituation mehr als glücklich und dankbar, dass wir die U18- und U16-Meisterschaft sicher ins Clubhaus bringen konnten», erklärt Claudia Wörrle-Krakau, Juniorenverantwortliche bei Swiss Golf am Samstagabend (17. Juli). «Das Team des Lucerne Golf Club und die vielen freiwilligen Helfer jeden Alters haben in dieser Woche Grossartiges geleistet», sagt Wörrle-Krakau, «die Spielerinnen und Spieler äusserten sich durchs Band positiv über den Platzzustand.» Die Bedingungen auf dem Luzerner Dietschiberg seien fair, wenn auch aufgrund der Nässe schwierig gewesen. Angesichts der Regenmengen, die in den vergangenen Tagen über der Zentralschweiz niedergegangen sind, grenzte es fast an ein Wunder, dass von Donnerstag bis Samstag täglich eine Runde gespielt werden konnte. Möglich war dies nur durch einen zusätzlichen Effort der Greenkeeping-Equipe, die unermüdlich arbeitete. Gegen den Nebel am Samstagvormittag war aber auch sie machtlos; das Turnier musste auf drei Runden verkürzt, die vierte Runde vom Samstagnachmittag ersatzlos gestrichen werden.

«Doppelsieg» für Yana Beeli
Am Start waren 102 Girls und Boys – die in ihren Alterskategorien Besten des Landes. Dies unterstreichen auch die Handicaps der Teilnehmerinnen und Teilnehmer: Um bei den Girls ins Turnier zu gelangen, war ein Handicap von 5,8 oder tiefer gefragt. Das beste Handicap einer weiblichen Teilnehmerin lag bei +1,5; dessen Inhaberin, Ella Levy (Lausanne), wurde ihrer Favoritenrolle auch gerecht und lieferte sich sowohl in der Kategorie U16 wie auch im Turnier der U18 Girls mit Yana Beeli (Sempachersee) einen harten Kampf um den Sieg. Am Ende setzte sich die Innerschweizerin mit einem Gesamtscore von 229 Schlägen (+10) mit zwei Schlägen Vorsprung durch. Yana Beeli sicherte sich damit nicht nur beide Titel, sondern auch einen Startplatz bei der zur LETAS zählenden Lavaux Ladies Open, die Mitte September gespielt wird.
Claudia Wörrle-Krakau, die sich bei Swiss Golf auch um die gezielte Förderung von jungen Mädchen kümmert, freut sich über den starken Auftritt der Girls. «Wie hart der Kampf um die eigentlich 15 Finalrundenplätze war, zeigt die Tatsache, dass nach zwei Runden gleich sechs Girls schlaggleich auf Rang 14 lagen.» Logisch, dass sie alle am Samstag antreten durfen.

Jonathan Garbely mit 68er-Schlussrunde
Hoch war das Niveau auch bei den Boys. Und auch hier mischte ein Spieler der U16-Kategorie im Turnier der Älteren ganz vorne mit. Marc Keller (Schönenberg) spurtete mit einer 69er-Runde am ersten Tag in beiden Kategorien an die Spitze des Leaderboards. Eine 75 in Runde 2 band den Zürcher zurück, ehe er am Finaltag erneut eine 69 – sechs Birdies, zwei Bogeys, zehn Pars – notierte und mit einem Gesamtscore von 213 Schlägen (-6) im U16-Turnier einen souveränen Sieg feierte. Im U18-Turnier aber blieb es bis zum letzten Loch spannend. Jonathan Garbely (Oberkirch) hatte sich mit Runden von 70 und 73 Schlägen an den ersten beiden Tagen eine gute Ausgangslage geschaffen; am Samstag erlaubte er sich einzig auf der ersten Bahn einen Patzer in Form eines Bogeys, spielte danach aber äusserst souverän und notierte nach vier Birdies, einem Eagle und zwölf Pars eine 68 auf der Scorekarte. Damit schob er sich mit einem Gesamtscore von 211 Schlägen (-8) im U18-Turnier an die Spitze und verwies die beiden U16-Spieler Marc Keller (213/-6) und Pedro Messerli (Basel; 216/-4) auf die Plätze. Marc Steinhauser (Bubikon), der mit einer 69er-Runde eröffnet hatte, fiel am Schlusstag auf den vierten Rang zurück.

Alle Scores

Girls U16

Girls U18

Boys U16

Boys U18

Bildergalerien:

13.7.2021

14.7.2021

15.7.2021

16.7.2021

17.7.2021

Rangverkündigung 17.7.2021

Weitere News dieser Kategorie

Hole-in-One von Alexander Brand bei European Young Masters

Der siebte Rang fürs Schweizer Team beim European Young Masters in Finnland wurde gekrönt durch Alexander Brands erstem Hole-in-One, gespielt in der Finalrunde auf Loch 17. In der Einzelwertung belegt Brand Platz 18, Marc Keller wurde 21. Bei den Girls erreichte Anaïs Arafi Platz elf, Sarah Uebelhart belegte Rang 18.

Start zum European Young Masters

Sarah Uebelhart, Anaïs Arafi, Marc Keller und Alexander Brand vertreten die Schweiz diese Woche beim European Young Masters in Finnland. Die Plus-Handicapper erwartet ein langer Parcours mit etwas Wind.

Anahie Lohner-Hutzli verteidigt U12-Titel erfolgreich

Die Schweizermeisterschaften der Kategorien U14, U12 und U10 mussten wegen heftiger Regenfälle auf eine Runde verkürzt werden. Die Titel holten sich Anahie Lohner-Hutzli (Girls U14 und U12), Vivien Chand (Girls U10), Kai Liam Notteboom (Boys U14 und U12) sowie Jayson Piermont (Boys U10).

Golf4Girls Sommercamp - zum fünften Mal ein Riesenerfolg

"Mami und Papi könnten ruhig wieder gehen, dann dürften wir noch ein paar Tage bleiben!“ war die einhellige Meinung der pinken Golfgirls bei der Siegerehrung im Golfclub Lägern.