Robert Foley

Pro Golf Tour: Robert Foley führt in St. Pölten

Schweizer Führung auf der Pro Golf Tour: Amateur Robert Foley liegt beim Pro Golf Tour Event in Niederösterreich nach zwei Runden bei elf unter Par und geht als Führender in die Schlussrunde.

2021-07-21

Gute Nachrichten aus dem Schweizer Amateurlager: Der Lausanner Nationalspieler Robert Foley führt bei der Raiffeisen Pro Golf Tour in der niederösterreichischen Landeshauptstadt St. Pölten. Der 24-jährige hatte sich in der ersten bogeyfreien Runde mit vier Birdies und einem Eagle auf der 18 ganz vorne im Klassement eingereiht. An Tag zwei startete er gleich wieder mit einem Birdie. Mit einer 65er-Karte (7 Birdies, 2 Bogeys, 9 Pars) und einem Gesamtscore von 129 Schlägen (-11) übernahm Foley die Führung bei diesem mit 30'000 Euro dotierten Turnier. Die Finalrunde vom Donnerstag wird er gemeinsam mit dem Deutschen Professional Maximilan Oelfke in Angriff nehmen, der dem Lausanner als einziger Paroli bieten konnte und mit einem Birdie auf der 18 am Mittwoch mit Foley gleichzog.

Galliano und Baumann ebenfalls im Cut

Ebenfalls für die Finalrunde qualifiziert sind die mit 135 Schlägen auf dem geteilten 13. Rang liegenden Gregori Baumann und Luca Galliano. Die Leistung des Tessiners ist umso höher zu gewichten, als Galliano nach wie vor an einer Verletzung des Handgelenks laboriert und – wie schon letzte Woche in Adamstal – keinen Driver schlagen kann. «Ich bin glücklich, dass ich überhaupt spielen konnte», sagte Galliano am Mittwochabend. Er habe zwei gute Runden gespielt, keine grossen Fehler gemacht, vor allem aber gut geputtet. «Mein Putting in den letzten beiden Runden war besser, als bisher in dieser Saison.» Insofern hoffe er, am Schlusstag in der Rangliste noch etwas nach vorne zu kommen. In der Finalrunde nicht mehr dabei sind Zeno Felder und Marco Iten, die mit einem Gesamtscore von eins unter Par am Cut (-2) scheiterten.

Livescoring

 

Weitere News dieser Kategorie

André Bossert fällt bei The Senior Open zurück

«Es ist immer eine Ehre, in einem Senior Major zu spielen», erklärt André Bossert nach der Finalrunde der Senior Open im Sunningdale Golf Club. Bei seinem 16. Major musste der Zürcher am Wochenende hart kämpfen und fiel auf Rang 77 zurück.

Joel Girrbach in Turin auf Rang 14

Cut souverän gemeistert, am Wochenende aber leicht zurückgebunden – so lautet die Bilanz von Joel Girrbach, Jeremy Freiburghaus und Benjamin Rusch bei der Italian Challenge im Margara Golf Club. Girrbach kämpfte sich am Sonntag mit nahezu perfekten Back Nine noch auf Rang 14 vor.

André Bossert bei The Senior Open im Cut

André Bossert spielt diese Woche sein 16. Major – und schafft mit 57 Jahren den Cut im Sunningdale Golf Club. Mit Runden von 72 und 73 Schlägen klassiert er sich zur Halbzeit unter den Top-70 im 144-köpfigen Feld.

Métraux und Valenzuela in Evian knapp am Cut vorbei

Trotz überzeugender Leistungen am zweiten Tag schafften es Morgane Métraux und Albane Valenzuela bei ihrem «Heimmajor» in Evian knapp nicht ins Wochenende. Beide Schweizerinnen hinterliessen am Freitag mit sechs bzw. sieben Birdies einen starken Eindruck.