Swiss Golf DV schriftlich

Wie im Vorjahr muss die Delegiertenversammlung von Swiss Golf wegen Corona schriftlich durchgeführt werden.

Wichtigstes Traktandum ist die Schaffung einer neuer Mitgliederkategorie für Driving Ranges, Pitch&Putt und Indoor-Anlagen (kurz DPI). Damit sollen diese Trainings- und Einstiegsanlagen im Verband eingebunden werden. Aufgrund der Vorgespräche erwarte man eine Zustimmung für die nötige Statutenänderung, sagt Jean-Marc Groh als Präsident der Kommission Mitglieder von Swiss Golf.

Weniger Ausgaben

Für 2020 hatte der Verband im Vergleich zu 2019 Mehrausgaben von mehr als 740 000 Franken budgetiert. Dies vor allem für die verstärkte Unterstützung des Leistungssports, der Junioren und der Förderung der Nachhaltigkeit. Die Mitglieder stimmten einer Erhöhung des jährlichen Beitrags um 10 Franken zu, um diese Initiativen ab 2021 zu finanzieren.
Für das vergangene Jahr hatte Swiss Golf mit der Auflösung von Reserven gerechnet, um das Budget auszugleichen. Während das Förderprogramm wie geplant durchgeführt wurde, führte die Absage zahlreicher internationaler Turniere zu einer Reduzierung der Ausgaben um mehr als eine halbe Million Franken. Darüber hinaus lagen die Personalkosten deutlich unter dem Budget. Daraus ergab sich für 2020 ein Gewinn von 1,05 Millionen Franken, der zur Stärkung der Reserven verwendet wird. Das Budget 2021 sieht Einnahmen und Ausgaben von 8,55 Millionen Franken vor.

Hier geht es direkt zum Jahresbericht von Swiss Golf 2020.

1,8 Millionen Franken Entschädigung

Wegen der Pandemie zahlte der Bund im vergangenen Jahr insgesamt 100 Millionen Franken an den Sport. Für Golf gab es deutlich mehr Geld als zunächst erwartet.

35 Golfclubs, ein Pitch&Putt-Betreiber und drei Organisatoren von Grossveranstaltungen haben eine sogenannte «Schadenserklärung» ausgefüllt und Finanzhilfen für ihre COVID-bezogenen Ausfälle beantragt. Nach einer Analyse der Anfragen hat Swiss Golf ein konsolidiertes Stabilisierungskonzept im Umfang von 2,5 Millionen Franken vorgelegt.

Angesichts der finanziellen Schäden im Golf und der durch andere Sportarten nicht ausgeschöpften Mittel ergab sich eine Zuteilung von 1,78 Millionen Franken. «Das ist drei Mal so viel wie ursprünglich geplant gewesen war», erläutert Michel Follonier, Direktor Services bei Swiss Golf.

Gut eine Million Franken floss an 23 Clubs, die Verluste von mehr als 25 000 Franken erlitten haben. Die Organisatoren der Omega European Masters und der Swiss Challenge erhielten eine Gesamtentschädigung von 630 000 Franken.

Weitere News dieser Kategorie

Erstmals Golf als Militärdienst

Gleich vier der besten Amateure ergattern sich einen begehrten Platz in der Rekrutenschule für Spitzensportler. Elena Moosmann, Nicola Gerhardsen, Mauro Gilardi und Cédric Gugler profitieren zum ersten Mal von zusätzlichen Trainingsmöglichkeiten.

Spanish Amateur: Foley in der Verlängerung gestoppt

Robert Foley spielte sich auf dem 19. Loch in den Halbfinal, ebenfalls in der Verlängerung verpasste er in Barcelona den Finaleinzug. Nicola Gerhardsen wurde nach drei Siegen auf dem ersten Extraloch gestoppt. In Sevilla schafft Margareta Roos dank der klaren Steigerung den Sprung in die Entscheidung.

Rang 3 für Victoria Monod


Auch dank eines Albatros’ belegte Victoria Monod an den North West Women's Open Championship 2021 in Südafrika, den hervorragenden 3. Rang.

African Amateur: Top-10-Platz für Robert Foley

Bei der African Amateur Stroke Play Championship spielte der Lausanner Robert Foley insgesamt vier unter Par. Das ergibt den geteilten siebten Rang. Fiorino Clerici klassiert sich im Glendower Golf Club auf Rang 39.

10 Gründe wieso Golf gesund ist

Golf tut gut und ist gesund. Mit der richtigen Vorbereitung golfen Sie in der neuen Saison noch gesünder.

Sempach: Restaurant niedergebrannt

Im Golfclub Sempachersee ist am 18. Januar das Club-Restaurant ein Raub der Flammen geworden. Verletzt wurde niemand. Der Schaden beträgt mehr als 10 Millionen Franken.

ASGI VIP Season Start Golf Schools in Losone

Promotion: Where better to start the 2021 season in the warm Ticino sunshine at GC Losone, being coached by a former European Tour Coach and Swiss PGA member Jonathan Wallett!

Gesucht: Ihre Highlights 2020

Es muss nicht gleich ein Albatross im allerersten Turnier sein, wie es Yanik Siegwart (Bild) diesen Sommer in Axenstein gelungen ist. Wir suchen Ihre Golf-Höhepunkte in diesem speziellen Jahr 2020.