Albane Valenzuela wird Gastgeberin für neuen Girls-Event

Grosse Ehre für Albane Valenzuela: Sie wird Gastgeberin der internationalen Girls Championship im Longbow Golf Club in Arizona. Die einzige Schweizerin auf der LPGA wird für den Event Ende Mai auch drei Mädchen aus der Schweiz einladen.

Kurz vor dem Start in die neue Saison der höchsten Profi Liga der Frauen kündigte die American Junior Golf Association ein neues Turnier für Mädchen an: Die «Under Armour/Albane Valenzuela Girls Championship». Valenzuela ist die siebte LPGA Tourspielerin als Gastgeberin für einen solchen Event, dazu gehören grosse Namen wie Annika Sorenstam, Alison Lee, Sung Hyun Park, Se Ri Pak, Stacy Lewis und Marina Alex.  

«Ich fühle mich wirklich geehrt», sagt die 23-Jährige Genferin. Eigentlich hätte sie als Rookie in ihrem ersten Jahr auf der Tour nicht gut genug gespielt, um es zu verdienen. Umso mehr freue sie sich über die Möglichkeit «etwas zurückzugeben». «Ich bin höchst erfreut, dass es eine reine Mädchenveranstaltung ist», fügt sie an. «Juniorengolf war immer ein grosser Teil davon, mich zu der Person zu machen, die ich heute bin. Ein Vorbild zu sein und mitzuhelfen der nächsten Generation diese Chance zu geben, bedeutet mir sehr viel», sagt Valenzuela zum jüngsten Engagement.

Die auf den Bahamas lebende «Weltbürgerin» hat kürzlich mit Under Armour einen Vertrag unterschrieben. «Mit dem Turnier haben wir die Möglichkeit, Spielerinnen aus der ganzen Welt einzuladen.» Sie selber ist in New York geboren, in Mexiko und der Schweiz aufgewachsen, hat in Stanford studiert und betrachtet sich als Schweizerin. «Es war schon immer etwas Besonderes, mit Mädchen aus allen möglichen Ländern zu spielen», fügt sie an. 

 

 

Weitere News dieser Kategorie

The Amundi Evian Championship

30% Rabatt auf Ihre Tickets, mit dem Code SWISSGOLF2022.

Italian Challenge: Rusch auf Platz 3

Rang drei ist das bisher beste Resultat von Benjamin Rusch auf der Challenge Tour. Allerdings lag der Thurgauer vor dem letzten Loch noch alleine in Führung und verspielte den ersten Titel auf dieser Stufe mit dem ersten Doppelbogey des Turniers.

Ettlin qualifiziert sich für das Omega European Masters

Der Schweizer Amateur Loïc Ettlin gewinnt mit einem Gesamtscore von -4 das 58. Memorial Olivier Barras und qualifiziert sich damit für das Turnier der European Tour Ende August. Bei den Frauen siegte Tiffany Arafi.

Zweiter Rang für Marco Iten

Dank einer Fabelrunde von acht unter Par ging Marco Iten als Führender in den Final der Raiffeisen Pro Golf Tour St. Pölten. Am Ende fehlte dem Zürcher ein Schlag für den vierten Titel auf der Pro Golf Tour.