Challenge Tour

Die PGA European Tour gründete 1986 ihre sogenannte «Satellite Tour», die später zur Challenge Tour umbenannt wurde.

Seit 1989 gibt es dort eine Jahresrangliste, wobei die besten Spieler für die kommende Saison ein Spielrecht auf der European Tour erhalten. Die Top-15 steigen direkt auf, ebenso jene Spieler, welche in einer Saison drei Mal auf der Challenge Tour ein Turnier gewinnen können.

Die Saison dauert von April bis November, die Tour umfasst jedes Jahr rund 24 Events. Die Preisgelder variieren zwischen 185 000 und 290 000 Euro. Deutlich höher dotiert sind die beiden Turniere, die gemeinsam mit der China Tour organisiert werden und das Finalturnier in Spanien. Im Final geht es für die Profis um insgesamt 420 000 Euro.

In der Schweiz gehören die Swiss Challenge in Sempach und die Rolex Trophy in Genf seit vielen Jahren zur Challenge Tour.