Ladies European Tour

Die Ladies European Tour (kurz: LET) ist eine jährliche Serie von Golfturnieren für Profigolferinnen. Sie wird hauptsächlich in Europa, aber auch in Australien, Südafrika und Dubai ausgetragen.

Die Turnierserie wurde 1979 eingeführt und hat seither Schwierigkeiten, sich neben der sehr populären amerikanischen Frauen-Turnierserie LPGA Tour zu etablieren. Die beiden mit Abstand wichtigsten Turniere, die Evian Championship in Frankreich und die Women’s British Open in England wurden dabei zusammen mit der amerikanischen LPGA durchgeführt. Die LET organisiert auch den Solheim Cup abwechslungsweise mit der LPGA.

Die Preisgelder für einzelne Turniere bewegen sich zwischen 300 000 Euro und 4,5 Millionen Dollar beim British Open der Frauen. Bis 2012 wurde in Losone das Deutsche Bank Ladies Open auf der LET ausgetragen, seither gab es immer wieder Bemühungen, ein Turnier auf dieser Stufe in der Schweiz auszutragen. Nach acht Jahren kehrte die Ladies European Tour in die Schweiz zurück. Im September 2020 startete das VP Bank Swiss Ladies Open im Migros Golfpark Holzhäusern bei Zug.