STILVOLLE GOLFFERIEN IN DEN BERGEN

Promotion – Die Auswahl an Plätzen machen Ferien in Davos Klosters zum Gipfeltreffen für Golfer.

Das Hotel Piz Buin im Zentrum von Klosters begeistert Golfbegeisterte aus dem In- und Ausland nicht erst seit der umfangreichen Renovierung. Gastgeber Jean-Claude Huber und sein Team machen das 4*-Superior-Haus zu einem traumhaften Refugium inmitten der wunderschönen Bergwelt. In den grosszügigen und stilvoll eingerich­teten Zimmern und Suiten dominiert der gemütliche Alpenchic. Die eigene Balkone laden dazu ein, die herrliche Aussicht zu geniessen. Ein Ort zum Ankommen und Wohlfühlen.

Golfangebot für Gäste

Die Gäste des Hotels Piz Buin (Direktbucher) benutzen die Golfanlage von Klosters kostenlos. Das Hotel bietet zudem ein spezielles Package mit dem Code «Golf» an. Darin sind zwei Übernachtungen inklusive Frühstück und Wellnessbereich, sowie drei Greenfees für die Plätze Klosters, Davos und Alvaneu eingeschlossen.

www.pizbuin-klosters.ch

 

 

 

More news from this category

Costa Navarino: Charter lockt

Promotion – Im Februar öffnen die beiden neuen 18-Loch-Plätze im griechischen Costa Navarino. Spezialist Golf and Travel organisiert Extraflüge mit Edelweiss, damit die Schweizer Kunden zu den Ersten gehören, welche das Werk des Spaniers José María Olazábal bespielen können.

Quiz: Greenfee zu gewinnen

Gewinnen Sie ein Greenfee für den hier abgebildeten Platz. Der Blick aus der Drohne von Fotograf Emanuel Stotzer zeigt einen 18-Loch-Parcours. Schicken Sie uns den Namen des Golfclubs und nehmen Sie an der Verlosung von 5 Mal 2 Greenfees teil.

Costa Navarino: Vom Resort zur Golfdestination

Promotion – Im Februar öffnen die beiden neuen 18-Loch-Plätze im griechischen Costa Navarino. Spezialist golf.extra organisiert bis März Extraflüge mit Edelweiss, damit die Schweizer Kunden zu den Ersten gehören, welche das Werk des Spaniers José María Olazábal bespielen können.

Aldo zeigt, erklärt und erzählt

Aldo Tuor, in seinem früheren Leben Banker und Gemeindepräsident in Disentis, ist seit kurzem auch noch Golfcaddie in Graubünden. Er ist für seinen neuen Job gewappnet. Die Bündner Golfacademy hat ihn auf die nicht alltägliche Arbeit vorbereitet.