This news has a image gallery


Pro Golf Tour: Luca Galliano wird Dritter

Beim zweiten Turnier in Ägypten startete Luca Galliano mit zwei starken Runden. Im Final fiel er mit der 74-er Karte etwas zurück, der dritte Rang bleibt sein bestes Resultat seit langem.

2021-04-20

Mit 11 unter Par teilte sich der Tessiner den Lead mit zwei Deutschen. Luca Galliano begann den Finaldurchgang mit einem Bogey, auf Bahn vier musste er sich erstmals im Turnier einen doppelten Schlagverlust notieren. So lag der 35-Jährige bei Halbzeit bereits vier Schläge hinter dem Deutschen Nick Bachem, aktueller Vize-Europameister der Amateure. Bachem blieb auch auf den Backnine nervenstark, als einziger im Schlussflight beendete er die Runden drei Mal unter Par. So gewann er seinen zweiten Titel auf der Pro Golf Tour mit zwei Schlägen Reserve. Galliano wurde am genau gleichen Turnier im Vorjahr Vierter, sein bestes Resultat auf der Pro Golf Tour 2020.

Zweitbester Schweizer ist Marco Iten auf dem siebten Rang mit insgesamt sieben unter Par. Der Zürcher blieb ebenfalls drei Mal unter Par. Im Final musste Iten deutlich mehr kämpfen. Auf dem Par 3 der vierten Spielbahn notierte er sich nach dem Schlag ins Wasser das erste Doppelbogey, gefolgt vom ersten Schlagverlust auf Loch 5 im Turnier mit einem ausgelippten Put. Iten kämpfte sich dann aber wie gewohnt zurück. Dank vier Birdies auf den Backnine resultierte schliesslich die 71-er Karte. «Mein Spiel zeigt in die richtige Richtung. Nach einem weiteren Corona-Test geht es zunächst nach Hause und dann bald nach Österreich», sagt Iten nach dem späten Start mit den ersten beiden Turnieren in Ägypten.

Neal Woernhard war mit einer 67-er Karte stark ins Turnier gestartet. Danach spielte der Zürcher noch zwei Par-Ergebnisse. Das bringt ihn auf den 13. Platz.

Amateur Cédric Gugler folgt einen Schlag dahinter. Der Basler war schon im ersten Turnier der Saison auf Platz 10 gelandet. Bei der Red Sea Ain Sokhna Classic klassierte er sich vor dem Final mit zwei 69-er Karten auf dem neunten Zwischenrang.  Dort wollte der Longhitter attackieren, doch das Risiko wurde mit drei Bogeys bestraft. Am Ende reichte es dem 21-Jährigen mit der 74-er Karte zum 17. Platz.

Der Westschweizer Neo-Profi Sasha Wortelboer bleibt bei seinem Gesamtergebnis von zwei unter Par aus der ersten Runde. Nach zwei 72-er Karten ergibt das für ihn den 26. Platz.

Hier geht es direkt zur den Resultaten

 

 

Image gallery: Pro Golf Tour: Luca Galliano wird Dritter

More news from this category

Métraux und Valenzuela in Evian knapp am Cut vorbei

Trotz überzeugender Leistungen am zweiten Tag schafften es Morgane Métraux und Alabane Valenzuela bei ihrem «Heimmajor» in Evian knapp nicht ins Wochenende. Beide Schweizerinnen hinterliessen am Freitag mit sechs bzw. sieben Birdies einen starken Eindruck.

Challenge Tour: Girrbach zur Halbzeit auf Platz 7

Joel Girrbach, Jeremy Freiburghaus und Benjamin Rusch qualifizieren sich bei der Italian Challenge für die Finalrunden. Mit einem Gesamtscore von sechs unter Par liegt Girrbach vor dem «Moving Day» auf dem aussichtsreichen siebten Rang.

Kim Métraux im Olympia-Feld

Beim Olympischen Golfturnier von Tokyo 2020 gehen nun doch zwei Schweizerinnen an den Start. Kim Métraux erhielt am 22. Juli die Nachricht, ins Teilnehmerfeld aufgerückt zu sein. Ebenfalls qualifiziert ist Albane Valenzuela.

Pro Golf Tour: Amateur Robert Foley siegt in St. Pölten

Mit einem Par am zweiten Loch des Playoffs gewinnt der Amateur Robert Foley sein erstes Turnier bei den Pros. Bei der Siegerehrung in St. Pölten dachte der 24-Jährige laut über einen Wechsel zu den Professionals nach.