This news has a image gallery


Junior Tour Lavaux: Hug siegt im Stechen

Beim Junior Tour Event in Lavaux gewann Vanessa Hug erst im zweiten Loch der Verlängerung, bei den Boys siegte Loïc Naas knapp vor Alexander Brand.

2021-05-11

Insgesamt 60 Boys und 30 Girls waren in der Westschweiz am Start. Am Samstag war der Parcours von Lavaux noch recht nass, so dass mit «Besserlegen» gespielt wurde. Vanessa Hug vom Golfclub Domat/Ems übernahm mit der 73-er Karte die Führung. Im zweiten Durchgang hatte Hug vorab auf den Backnine etwas grössere Probleme auf den beiden Par-5-Löchern. Sie blieb auf den Löchern 10 bis 18 vier über Par und musste damit Ladina Luder aufschliessen lassen. Die Juniorin vom Golfclub Waldkirch spielte ihre Backnine in Par, dank der 74-er Runde kam sie deshalb ins Stechen. Dort setzte sich Hug dann nach zwei Löchern im Play-off durch, Luder tröstete sich mit dem Sieg in der Kategorie U16. Anaïs Arafi (Crans-sur-Sierre) und Sarah Uebelhart (Ennetsee) folgen in beiden Kategorien mit total sieben über Par auf den nächsten Plätzen. Mit 72 und 73 Schlägen realisierten sie am trockenen Sonntag die besten Tagesergebnisse bei den Girls.

Vier 70-er Runden bei den Boys

Mit jeweils 70 Strokes führten Jonathan Garbely und Jean Leon Aeschlimann am Ende der ersten Runde das Tableau an. Beide konnten ihre Leistung im zweiten Durchgang nicht mehr bestätigen. Der Basler Loïc Naas begann mit einer Par-Runde, dies unter anderem mit einem Eagle und zwei Bogeys. Im zweiten Durchgang gelangen ihm gleich vier Birdies. So reichte es ihm trotz einem späten Doppelbogey noch zu einem knappen Sieg mit total zwei unter Par.

Mit Tagesergebnissen von 71 und 72 Schlägen schafft es auch Alexander Brand (Bern) unter Par. Auf dem geteilten dritten Rang folgen Maximilian Morgenstern (Lipperswil) und Jonathan Garbely (Oberkirch). Bei den U16-Boys siegt Brand mit total drei Schlägen Vorsprung vor Marc Keller (Schönenberg). Dem Zürcher gelang am Sonntag die vierte 70-er Runde des Turniers.

Resultate

 

 

More news from this category

Hole-in-One von Alexander Brand bei European Young Masters

Der siebte Rang fürs Schweizer Team beim European Young Masters in Finnland wurde gekrönt durch Alexander Brands erstem Hole-in-One, gespielt in der Finalrunde auf Loch 17. In der Einzelwertung belegt Brand Platz 18, Marc Keller wurde 21. Bei den Girls erreichte Anaïs Arafi Platz elf, Sarah Uebelhart belegte Rang 18.

Start zum European Young Masters

Sarah Uebelhart, Anaïs Arafi, Marc Keller und Alexander Brand vertreten die Schweiz diese Woche beim European Young Masters in Finnland. Die Plus-Handicapper erwartet ein langer Parcours mit etwas Wind.

Yana Beeli, Jonathan Garbely und Marc Keller siegen in Luzern

Die Schweizermeisterschaften der Kategorien U18 und U16 im Lucerne Golf Club mussten wegen Nebels auf drei Runden verkürzt werden. Die Titel holten Yana Beeli (Girls U18 und U16), Jonathan Garbely (Boys U18) und Marc Keller (Boys U16).

Anahie Lohner-Hutzli verteidigt U12-Titel erfolgreich

Die Schweizermeisterschaften der Kategorien U14, U12 und U10 mussten wegen heftiger Regenfälle auf eine Runde verkürzt werden. Die Titel holten sich Anahie Lohner-Hutzli (Girls U14 und U12), Vivien Chand (Girls U10), Kai Liam Notteboom (Boys U14 und U12) sowie Jayson Piermont (Boys U10).