Putter aus dem 3D-Drucker

PROMOTION - Cobra Golf lanciert den ersten Putter aus dem Drucker: Der King Supersport-35 Limited Edition Putter entstand in Zusammenarbeit mit Spezialist HP und Golfstar Bryson DeChambeau.

Der neue 3D-gedruckte Putter King Supersport-35 wurde in den letzten zwei Jahren in Zusammenarbeit mit Teams von HP und Parmatech entwickelt. Er verfügt über einen vollständig 3D-gedruckten Metallkörper mit einer komplexen Gitterstruktur, die zum einen die Gewichtsverteilung im Kopf optimieren soll und zum anderen das höchstmögliche Trägheitsmoment (MOI) bei einem Blade-Design erreichen soll.
Parallel zu der Entwicklung des Supersport-35 Putters entwickelten HP und COBRA einen strategischen, mehrjährigen Fahrplan zur Entwicklung weiterer Produkte auf Basis der Design- und Herstellungsvorteile, die die Drucktechnologien von HP bietet mit dem Ziel, zukünftig Golfequipment zu präsentieren, das in puncto Performance und Zufriedenheit den Golfer überzeugen. Es ist für 2021 geplant, weitere in 3D-Druck hergestellte Produkte auf den Markt zu bringen.
«Die 3D-Produktionsmethode ist also nicht nur konstanter, sondern ermöglicht es uns auch, Produkte auf eine neue und überragende Weise zu entwerfen», sagt Jose Miraflor, Vice President Marketing bei Cobra Golf.
Die spannende Partnerschaft mit SIK ergab sich durch Anregung von COBRA Botschafter Bryson DeChambeau und führte nicht nur zu der Entwicklung von 3D-gedruckten Puttern und den Vorteilen dieser Produktionstechnologie, sondern trug auch zu Fortschritten bei der Konstanz und des Rollverhaltens bei.
«Ich hatte über die Jahre viel Erfolg mit meinem SIK-Putter und daher bin ich begeistert, an der Entwicklung dieses neuen Putters von COBRA beteiligt gewesen zu sein», kommentiert DeChambeau.
Mehr Informationen über den King Supersport-35 Putter finden Sie unter www.cobragolf.com.

More news from this category

Ein weiteres Top 30-Ergebnis für Joel Girrbach

Der Thurgauer belegte bei der Swiss Challenge den 28. Schlussrang. Der Sieg ging an den Australier Daniel Hillier.

Q-School: Noseda und Iten für die nächste Phase qualifiziert

Zwei Schweizer haben diese Woche die erste Etappe der Q-School der DP World Tour erfolgreich abgeschlossen.

U14: Kai Liam Notteboom auf dem Podest in Evian

Der Junior vom GC Zürichsee hat sich im benachbarten Frankreich ausgezeichnet. Dort waren diese Woche drei weitere Schweizer Vertreter:innen am Start.

College Golf: Ein zweiter Platz für Klara Wildhaber

Verfolgen Sie hier während der gesamten College-Saison die wichtigsten News der Schweizer Spielerinnen und Spieler in den USA.