1,8 Millionen Franken Entschädigung

Wegen der Pandemie zahlte der Bund im vergangenen Jahr insgesamt 100 Millionen Franken an den Sport. Für Golf gab es deutlich mehr Geld, als zunächst erwartet.

35 Golf-Clubs, ein Pitch & Putt Betreiber und drei Organisatoren von Grossveranstaltungen haben eine sogenannte «Schadenserklärung» ausgefüllt und Finanzhilfen für ihre COVID bezogenen Ausfälle beantragt. Nach einer Analyse der Anfragen hat Swiss Golf ein konsolidiertes Stabilisierungskonzept im Umfang von 2,5 Millionen Franken vorgelegt.

Angesichts der finanziellen Schäden im Golf und der durch andere Sportarten nicht ausgeschöpften Mittel, ergab sich eine Zuteilung von 1,78 Millionen Franken. «Das ist drei Mal so viel, wie ursprünglich geplant gewesen war», erläutert Michel Follonier, Direktor Services bei Swiss Golf.

Gut eine Million Franken floss an 23 Clubs, die Verluste von mehr als 25 000 Franken erlitten haben. Die Organisatoren der Omega European Masters und der Swiss Challenge erhielten eine Gesamt-Entschädigung von 630 000 Franken.

More news from this category

Birdie View: Die Sieger spielen in Les Bois

Es war doch einfacher als gedacht: Fast alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Wettbewerbs tippten richtigerweise auf Les Bois.

Das Swiss Golf Team 2022

Ab 2022 sind drei Spitzen-Amateure offiziell im Swiss Golf Team: Elena Moosmann, Ronan Kleu und Cédric Gugler. Sie ergänzen die neunköpfige Equipe mit Albane Valenzuela, Kim und Morgane Métraux, Jeremy Freiburghaus, Benjamin Rusch und Robert Foley.

Turnier-Kalender online

Ende März startet die offizielle Turniersaison von Swiss Golf 2022. Der provisorische Kalender ist online und wird laufend ergänzt.  

2021 in Bildern

Die Olympischen Spiele in Tokio mit Albane Valenzuela (im TV-Interview) und Kim Métraux war das klare Highlight des Jahres. Hier ein kurzer Rückblick auf die anderen Ereignisse auf und neben den Golfplätzen von Januar bis Dezember 2021.