1,8 Millionen Franken Entschädigung

Wegen der Pandemie zahlte der Bund im vergangenen Jahr insgesamt 100 Millionen Franken an den Sport. Für Golf gab es deutlich mehr Geld, als zunächst erwartet.

35 Golf-Clubs, ein Pitch & Putt Betreiber und drei Organisatoren von Grossveranstaltungen haben eine sogenannte «Schadenserklärung» ausgefüllt und Finanzhilfen für ihre COVID bezogenen Ausfälle beantragt. Nach einer Analyse der Anfragen hat Swiss Golf ein konsolidiertes Stabilisierungskonzept im Umfang von 2,5 Millionen Franken vorgelegt.

Angesichts der finanziellen Schäden im Golf und der durch andere Sportarten nicht ausgeschöpften Mittel, ergab sich eine Zuteilung von 1,78 Millionen Franken. «Das ist drei Mal so viel, wie ursprünglich geplant gewesen war», erläutert Michel Follonier, Direktor Services bei Swiss Golf.

Gut eine Million Franken floss an 23 Clubs, die Verluste von mehr als 25 000 Franken erlitten haben. Die Organisatoren der Omega European Masters und der Swiss Challenge erhielten eine Gesamt-Entschädigung von 630 000 Franken.

More news from this category

Verfolgen Sie die Schweizer Spieler*innen an ihren Turnieren

Das Livescoring der wichtigsten Turniere, an denen die Schweizer Spielerinnen und Spieler diese Woche teilnehmen, finden Sie hier.

Die «Rencontre des Présidents et Capitaines» in Bildern

Welcher Schweizer Golfer möchte nicht mindestens einmal im Leben im Golf Club von Genf spielen? Diese Gelegenheit liessen sich zahlreiche Präsidenten und Captains von Schweizer Clubs (88) nicht entgehen.

Die Swiss Golf Open Championship ist lanciert

Wer wird dieses Wochenende in Neuchâtel die Nachfolge von Loïc Ettlin und Chiara Tamburlini antreten? Das Livescoring des Turniers finden Sie hier.

Dank an Swisslos und Loterie Romande

Ein grosses Dankeschön an unsere Partner Swisslos und Loterie Romande.