Albane Valenzuela wird Gastgeberin für neuen Girls-Event

Grosse Ehre für Albane Valenzuela: Sie wird Gastgeberin der internationalen Girls Championship im Longbow Golf Club in Arizona. Die einzige Schweizerin auf der LPGA wird für den Event Ende Mai auch drei Mädchen aus der Schweiz einladen.

Kurz vor dem Start in die neue Saison der höchsten Profi Liga der Frauen kündigte die American Junior Golf Association ein neues Turnier für Mädchen an: Die «Under Armour/Albane Valenzuela Girls Championship». Valenzuela ist die siebte LPGA Tourspielerin als Gastgeberin für einen solchen Event, dazu gehören grosse Namen wie Annika Sorenstam, Alison Lee, Sung Hyun Park, Se Ri Pak, Stacy Lewis und Marina Alex.  

«Ich fühle mich wirklich geehrt», sagt die 23-Jährige Genferin. Eigentlich hätte sie als Rookie in ihrem ersten Jahr auf der Tour nicht gut genug gespielt, um es zu verdienen. Umso mehr freue sie sich über die Möglichkeit «etwas zurückzugeben». «Ich bin höchst erfreut, dass es eine reine Mädchenveranstaltung ist», fügt sie an. «Juniorengolf war immer ein grosser Teil davon, mich zu der Person zu machen, die ich heute bin. Ein Vorbild zu sein und mitzuhelfen der nächsten Generation diese Chance zu geben, bedeutet mir sehr viel», sagt Valenzuela zum jüngsten Engagement.

Die auf den Bahamas lebende «Weltbürgerin» hat kürzlich mit Under Armour einen Vertrag unterschrieben. «Mit dem Turnier haben wir die Möglichkeit, Spielerinnen aus der ganzen Welt einzuladen.» Sie selber ist in New York geboren, in Mexiko und der Schweiz aufgewachsen, hat in Stanford studiert und betrachtet sich als Schweizerin. «Es war schon immer etwas Besonderes, mit Mädchen aus allen möglichen Ländern zu spielen», fügt sie an. 

 

 

More news from this category

Erster Sieg von Eggenberger als Professional

Zwei solide Runden in den «roten Zahlen» verschafften Mathias Eggenberger beim zweitägigen Turnier der Swiss PGA Tour in Leuk einen ungefährdeten Sieg. Seinen ersten als Professional. Mit einem Gesamtscore von 138 Schlägen distanzierte er Jean-Luc Burnier und das restliche Feld um drei und mehr Strokes.

André Bossert fällt bei The Senior Open zurück

«Es ist immer eine Ehre, in einem Senior Major zu spielen», erklärt André Bossert nach der Finalrunde der Senior Open im Sunningdale Golf Club. Bei seinem 16. Major musste der Zürcher am Wochenende hart kämpfen und fiel auf Rang 77 zurück.

Joel Girrbach in Turin auf Rang 14

Cut souverän gemeistert, am Wochenende aber leicht zurückgebunden – so lautet die Bilanz von Joel Girrbach, Jeremy Freiburghaus und Benjamin Rusch bei der Italian Challenge im Margara Golf Club. Girrbach kämpfte sich am Sonntag mit nahezu perfekten Back Nine noch auf Rang 14 vor.

André Bossert bei The Senior Open im Cut

André Bossert spielt diese Woche sein 16. Major – und schafft mit 57 Jahren den Cut im Sunningdale Golf Club. Mit Runden von 72 und 73 Schlägen klassiert er sich zur Halbzeit unter den Top-70 im 144-köpfigen Feld.