Rang 3 für Victoria Monod


Auch dank eines Albatros’ belegte Victoria Monod an den North West Women's Open Championship 2021 in Südafrika, den hervorragenden 3. Rang.

Auf dem Par 72 Course des Pecanwood Golf & Country Club, nördlich von Johannesburg, startete Monod mit einer soliden 71-er Runde oder eins unter Par.

Nach sechs Birdies und einem Doppelbogey auf dem schwierigen Loch 17 lag die Spielerin von Domanine Imperial nach dem zweiten Tag noch 9 Schläge hinter der Spitze.

Sensationelle sieben Schläge unter Par (5 Birdies und 1 Albatros) auf den Frontnine, brachten Monod im Final weit nach vorne. Leider konnte sie diese unglaubliche Pace nicht durchziehen und beendete das Turnier mit der zweiten 68-er Karte nur einen Schlag hinter der Siegerin Nadja van der Westhuizen (Südafrika) auf dem sehr guten dritten Rang.

More news from this category

Massimo Goretti gewinnt im Engadin

Bei der Swiss Senior Amateur Championship auf dem Engadin Golf Samedan sicherte sich Massimo Goretti mit einer Unter-Par-Runde am Schlusstag den Titel. Der Pokal kehrt somit in die Schweiz zurück. Bester «Internationaler» war Titelverteidiger Gianluca Bolla auf Rang 2.

EM: Männer gewinnen letzten Match

In den abschliessenden Matches können sich nur die Männer durchsetzen. Die drei anderen Schweizer Equipen beenden die EM mit einer Niederlage.

Ella Lévy (15) gewinnt beim ältesten Turnier der Schweiz

«The Engadine Amateur Championship» wird seit 1893 (!) in Samedan ausgetragen. Mit einer starken 67-er Schlussrunde siegte die erst 15-Jährige Lausannerin Ella Lévy bei den Ladies. Bei den Männern siegte der italienische Junior Lodovico Gallavresi.

Barbara Albisetti und Jasmine Potts gewinnen die Generation Championship

Swiss Golf Sportdirektorin Barbara Albisetti und ihre Nichte Jasmine Potts siegen bei der dritten Girls Generations Championship. 24 Teams waren am 3. Juli im Golfpark Zürichsee am Start.