Dubai: Starker Start von Kim Métraux

Beim exklusiven Turnier der OMEGA Dubai Moonlight Classic beginnt Kim Métraux mit einer fehlerfreien 69-er Karte oder drei unter Par. Das ergibt aktuell den geteilten dritten Rang.

Im Emirates Golf Club sind nur 56 Spielerinnen am Start. Dank ihrem 15. Rang in der Jahreswertung der Ladies European Tour ist Kim Métraux in Dubai als einzige Schweizerin im Feld. Dabei wird mit Kanonenstart gespielt, die eine Hälfte startet zudem am Tag, die anderen Profis beginnen die Runde am späten Nachmittag mit Flutlicht.

«Ich freue mich schon darauf, einmal am Abend zu spielen», sagt die 25-jährige Kim Métraux nach dem ersten Durchgang am Morgen. Sie begann auf Loch 17, dem längsten Par 3. «Mein Spiel war heute wirklich solide. Ich traf 17 von 18 Grüns, blieb bogeyfrei. Es war also ein ziemlich stressfreies Spiel», kommentierte die Westschweizerin die 69-er Karte. Sie habe sich viele Birdie-Chancen erspielt, die sie nicht immer nutzen konnte. «Aber ich bin sehr zufrieden mit meinem Ergebnis und meinem Spiel in dieser ersten Runde.»

Mit drei unter Par klassiert sie sich aktuell auf dem geteilten dritten Rang. Dies nur einen Schlag hinter der ehemaligen Weltranglisten-Nummer 1 Lydia Ko. Auf Leaderin Laura Fuenfstueck fehlen Métraux nach der ersten von drei Runden bloss zwei Schläge.

Livescoring

 

 

 

 

INFOS SUPPLÉMENTAIRES DE CETTE CATÉGORIE

Neuf Suisses seront au départ de l’Omega European Masters

Quatre joueurs professionnels et cinq amateurs helvétiques seront en lice au Golf Club Crans-sur-Sierre la semaine prochaine.

Interclub 2022: Zürich-Zumikon et Lausanne titrés

Le Swiss Golf Interclub Championship a désigné ses champions nationaux, ce week-end à travers la Suisse.

Suivez les joueuses et joueurs suisses sur leurs tournois

Le livescoring des principaux tournois sur lesquels les joueuses et joueurs suisses sont engagés cette semaine, c'est par ici.

Les U14 ont pensé durabilité avant de s'affronter

Avant de disputer le Swiss Golf National Event U14 du Buna Vista Golf Sagogn, des filles et des garçons ont construit un abri pour les animaux et les plantes.