Saudi-Arabien: Super Finish von Morgane Métraux

Beim neuen Turnier der Ladies European Tour in Saudi-Arabien holte sich Morgane Métraux (rechts) mit einem starken Schluss ihren ersten Top-10-Platz. Die Finalrunde bestritt sie erstmals gemeinsam mit ihrer Schwester Kim, welche auf Rang 16 folgt.

Dank einer Million Dollar Preisgeld war die Premiere in Saudia-Arabien zugleich der lukrativste Event für die Frauen ausserhalb der Majors. Schon bei Halbzeit führte die Dänin Emily Kristine Pedersen mit neun unter Par. Am Ende reichten ihr -10 für den Einzug in Stechen. Dort setzte sich klare Leaderin in der Jahreswertung mit einem Birdie am ersten Loch gegen die Engländerin Georgia Hall durch. Diese hatte das Turnier im Royal Greens Golf & Country Club mit einer 65-er Karte oder sieben unter Par eröffnet.

Bestes Wochenende für Métraux
Die klar beste Runde im Final gelang der Lausannerin Morgane Métraux mit der 67-er Karte. Dabei hatte sie mit einem Triple-Bogey auf Loch 2 einen eigentlichen Horrorstart. Die 23-Jährige kämpfte sich dann aber stark zurück. Bei Halbzeit lag sie auf Par-Kurs, dann zündete sie ein furioses Feuerwerk mit fünf Birdies auf den Backnine. Schon im dritten Durchgang war sie höchst erfolgreich unterwegs, dies unter anderem mit einem Eagle auf dem kurzen Loch 7 (Par 4). Mit total neun unter Par spielte sie am Wochenende sogar erfolgreicher als die ganze Konkurrenz. Damit verbesserte sie sich beim lukrativen Turnier vom 37. auf den 10. Rang. Für die Rechtshänderin ist dies damit der erste Top-10 Platz und damit das beste Saisonresultat.
«Ich freue mich sehr über dieses Resultat. Zudem in einem Feld mit diversen Major-Siegerinnen», sagt Métraux direkt nach dem Turnier. «Mein Spiel über das Wochenende war extrem solide, dazu kam der extrem heisse Putter auf den Backnine.»

Ihre zwei Jahre ältere Schwester Kim klassierte sich beim VP Bank Swiss Ladies Open in den Top 3, auf den zweiten absoluten Spitzenplatz muss sie noch etwas warten. Métraux ging als 13. ins Finalwochenende, mit total zwei unter Par klassierte sie sich schliesslich knapp ausserhalb der besten 15.
«Ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Mein Putting war die ganze Woche über sehr gut», kommentiert Métraux. «Das Feld war wieder stark, aber die Gelegenheit, um ein so hohes Preisgeld zu spielen und sich mit Spielern auf dem Niveau von Georgia Hall, Charley Hull, Anna Nordqvist und Anne van Dam zu messen, ist wirklich grossartig», freut sich die 25-Jährige über den jüngsten Erfolg.
Auf dem gleichen Platz geht es bei der «Saudi Ladies International Team Championship» nochmals um 500 000 Dollar Preisgeld.
«Georgia Hall hat mich für ihr Team ausgewählt, es wird also nochmals sehr aufregend und spannend», freut sich Morgane Métraux über das spezielle Erlebnis in Saudi-Arabien.

Infos supplémentaires de catégorie

Albane Valenzuela sera l’hôtesse d’un nouveau tournoi de girls

C’est un grand honneur pour Albane Valenzuela: elle sera l’hôtesse du Girls Championship international au Longbow Golf Club, Arizona. La seule Suissesse jouant sur le LPGA invitera également trois girls suisses au tournoi qui se tiendra fin mai.

Tiger Woods victime d'un accident de la route

Deux jours après avoir parrainé le Genesis Invitational, Tiger Woods a été victime d’un accident de la route près de Los Angeles. La superstar a été immédiatement conduite à l’hôpital et a subi une opération.

Ca roule pour Kim: trois voitures en quatre mois

Le Sud-Coréen Tae Hoon Kim joue pour la première fois sur le PGA Tour lors du Genesis Invitational. Réussissant un hole-in-one au premier tour, il gagne la troisième voiture de luxe en l’espace de seulement quatre mois.

Le Ladies European Tour prévoit 27 tournois

Après une difficile saison 2020, le Ladies European Tour annonce pour cette année 27 évènements dans dix-neuf pays. Parmi eux quatre nouveaux «tournois par équipes» avec chaque fois 1 million de dollars de prize money. Le VP Bank Swiss Ladies Open aura lieu en septembre, directement après la Solheim Cup.

Brooks Koepka: comeback avec fans

Lors des derniers tournois, il a raté le cut trois fois de suite. Mais Brooks Koepka a réussi sa chasse-poursuite dans la finale du Waste Management Phoenix Open, notamment avec un miraculeux chip-in sur l’avant-dernier trou.

Evian Championship: nouveau nom, plus de prize money

L’Evian Championship et Amundi ont signé un contrat de cinq ans, liant le Majeur de golf féminin à Amundi. Le prize money passe à 4,5 millions de dollars.

Swiss Challenge: nouvelle date, nouveau parcours

L’onzième édition du Swiss Challenge aura lieu du 30 septembre au 3 octobre à Golf Saint Apollinaire près de Bâle. L’European Challenge Tour s’arrête ainsi pour la première fois dans le triangle des trois nations.

Jubiläum für das Swiss Seniors Open

Anfang Juli steht in Bad Ragaz ein Jubiläum an: das 25. Swiss Seniors Open, welches zum dritten Mal im Alliance-ProAm-Format gespielt wird.

Une cinquième opération du dos pour Tiger Woods

Le 30 décembre dernier, il a fêté ses 45 ans. Peu après, Tiger Woods a subi une cinquième opération du dos. 

Richard Heath, nouveau secrétaire général de la Swiss PGA

L’Australien Richard Heath prend la succession d’Irene Oberländer dans la direction opérative de la Swiss PGA. Richard Heath a dirigé depuis neuf ans l’Association européenne de golf (EGA) en tant que secrétaire général.        

Das Masters erwartet Zuschauer

Das auf November verschobene Masters 2020 fand ohne Fans statt. Nun hoffen die Veranstalter im April in Augusta beim ersten Major des Jahres wieder auf Zuschauer und Zuschauerinnen.

Les temps forts 2021

D’Augusta à Whistling Straits: voici les moments forts qui marqueront le monde du sport en 2021. 

Les stars de demain

Dix nouveaux visages de golfeurs, dont le grand potentiel a fait sensation sur le circuit professionnel en 2020.

Westwood et Fitzpatrick triomphent

Matthew Fitzpatrick gagne le DP World Tour Championship à Dubai lors d'une finale dramatique, tandis que Lee Westwood, 2e de la finale, remporte le classement annuel de la «Race to Dubai».

Kim Métraux: «Fière de ma saison»

La Lausannoise Kim Métraux termine sa première saison sur le Ladies European Tour (LET) au 21erang du classement annuel, et Morgane, sa sœur cadette, au 45e rang. Elles ont connu des fortunes diverses lors de la finale en Espagne. Grâce à ses bonnes performances sur le Ladies European Tour, Kim Métraux, 25 ans, serait actuellement qualifiée pour les Jeux olympiques de Tokyo 2021.

Dubai: Starker Start von Kim Métraux

Beim exklusiven Turnier der OMEGA Dubai Moonlight Classic beginnt Kim Métraux mit einer fehlerfreien 69-er Karte oder drei unter Par. Das ergibt aktuell den geteilten dritten Rang.