Frühes Aus für Albane Valenzuela

Trotz einer klaren Steigerung im zweiten Durchgang verpasst Albane Valenzuela beim ersten Major des Jahres den Cut.

Als eingeladene Amateurin schaffte die Genferin Albane Valenzuela bei allen Majors der Frauen mindestens einmal in den Final. Nun war sie bei der ANA Inspiration erstmals als Profi aus eigener Kraft qualifiziert, doch das Turnier begann denkbar ungünstig. Valenzuela startete gleich mit einem Doppelbogey auf Loch eins, danach summierten sich weitere Fehler zur 77-er Karte oder fünf über Par. Das brachte sie im Weltklassefeld ausserhalb der besten 100.
In der zweiten Runde steigerte sie sich gleich um sieben Schläge. Damit kommt sie auf total drei über Par und verpasst den Finaleinzug um zwei Strokes. Beim Halbzeit führt die erst 21-jährige Thailänderin Patty Tavatanakit bei neun unter Par.

Altre notizie di questa categoria

Ein weiteres Top 30-Ergebnis für Joel Girrbach

Der Thurgauer belegte bei der Swiss Challenge den 28. Schlussrang. Der Sieg ging an den Australier Daniel Hillier.

Q-School: Noseda und Iten für die nächste Phase qualifiziert

Zwei Schweizer haben diese Woche die erste Etappe der Q-School der DP World Tour erfolgreich abgeschlossen.

U14: Kai Liam Notteboom auf dem Podest in Evian

Der Junior vom GC Zürichsee hat sich im benachbarten Frankreich ausgezeichnet. Dort waren diese Woche drei weitere Schweizer Vertreter:innen am Start.

College Golf: Ein zweiter Platz für Klara Wildhaber

Verfolgen Sie hier während der gesamten College-Saison die wichtigsten News der Schweizer Spielerinnen und Spieler in den USA.