Beim Einkaufen Junioren unterstützen

Promotion - Die Migros verteilt 3 Millionen Franken an Amateur-Sportvereine. Wer wieviel bekommt, entscheiden die Kunden mit ihren Einkäufen. Im Bild die Junioren des Golfclubs Rastenmoos.

Pro 20 Franken Einkaufswert gibt es bis am 12. April 2021 einen sogenannten «Vereinsbon» im Migros-Supermarkt, auf shop.migros.ch und bei sportxx.ch. Scannen Sie den QR-Code, teilen Sie den Vereinsbon einem Sportverein Ihrer Wahl zu und gewinnen Sie mit etwas Glück eine der 1000 Migros-Geschenkkarten im Wert von je 100 Franken.

Je mehr Vereinsbons ein Club sammelt, desto grösser wird der Anteil aus dem Fördertopf.

Bisher haben sich schon mehr als 4650 Vereine aus der Schweiz angemeldet, unter anderem auch 12 Junioren-Abteilungen von Swiss Golf Clubs. In Zusammenarbeit mit der Plattform «wemakeit» ist auch eine Direktspende an die Sportvereine möglich, diese können damit ihren Wunsch erfüllen. Die Junioren des Golfclubs Rastenmoos (Bild) möchten damit beispielsweise ein Oster Camp finanzieren, die Junioren des GC Bern planen etwa ein Sommerlager.

Die Clubs können sich weiterhin auf migros.wemakeit.com registrieren.

Weitere Infos zur Aktion gibt es hier

 

 

Altre notizie di questa categoria

Swiss Golf East Final U12/U10

Ganz aufgeregt haben die kleinen Golfer darauf gehofft, sich in Alvaneu Bad für das Swiss Golf Final U12/U10 in Sion zu qualifizieren. Am besten gelungen ist dies Anna Zollikofer vom GC Waldkirch und Hayden Finn Lockyer vom GC Bubikon. 

Golf4Girls: «5 gewinnt»

Mit Trommel, Helium und einem Paukenschlag feiert die Aktion Golf4Girls in Thun ihr fünfjähriges Jubiläum.

U16 Italien: «Sensationelle Schweizer»

Mit der besten Runde des ganzen Turniers spielte sich Noa Tissot bei den internationalen U16 Meisterschaften in Biella auf den zweiten Rang. Diesen teilt er sich mit Marc Keller und Alexander Brand komplettiert die «sensationelle Leistung» der jungen Schweizer mit Platz 4.

Hole-in-One von Alexander Brand bei European Young Masters

Der siebte Rang fürs Schweizer Team beim European Young Masters in Finnland wurde gekrönt durch Alexander Brands erstem Hole-in-One, gespielt in der Finalrunde auf Loch 17. In der Einzelwertung belegt Brand Platz 18, Marc Keller wurde 21. Bei den Girls erreichte Anaïs Arafi Platz elf, Sarah Uebelhart belegte Rang 18.