Nachhaltigkeits-News: Payerne GEO-zertifiziert

Durch Lockdown und Winter verzögert, traf die gute Nachricht mit Verspätung ein: Der Golf de Payerne (Bild) hat als neunte Schweizer Golfanlage die GEO-Zertifizierung erfolgreich durchlaufen. Rund 30 weitere haben den Zertifizierungsprozess gestartet.

Wie wichtig die Nachhaltigkeitsagenden für den Schweizer Golfsport sind, ist mittlerweile nicht nur den Verantwortlichen im Vorstand, sondern auch in den 98 Clubs von Swiss Golf bewusst. 90 dieser Anlagen liegen auf Schweizer Staatsgebiet; von diesen haben sich bislang 38 beim Online-Tool OnCourse®-Switzerland angemeldet, um die GEO-Zertifizierung in Angriff zu nehmen.
24 davon haben zudem die Vereinbarung mit dem Verband unterzeichnet und werden einen Förderbeitrag erhalten. «Unser kurzfristiges Ziel für 2021 ist es, bis Jahresende 50 Schweizer Golfanlagen bei OnCourse® registriert zu haben», sagt Jan Driessens, Präsident der Kommission Nachhaltigkeit & Golfanlagen. Er ist zuversichtlich, dass dies gelingen wird. Ebenso ist er überzeugt, dass die Zahl der GEO-zertifizierten Clubs im laufenden Jahr steigen wird. Zahlreiche Clubs haben die letzten Monate genutzt, an der Zertifizierung zu arbeiten und befinden sich sozusagen auf der Zielgeraden; auch das Gemeinschaftsprojekt des Bündner Golfverbands, bei welchem sieben Anlagen gemeinsam auf die Zertifizierung hinarbeiten und Synergien nutzen, ist im Winter gut vorangekommen.

Golf de Payerne GEO-zertifiziert
Den finalen Schritt zur erstmaligen Zertifizierung durch die Golf Environment Organization (GEO) hat der Golf de Payerne am Ende der Saison 2020 getan und mittlerweile aus Schottland das begehrte Zertifikat erhalten. Als neunte Golfanlage in der Schweiz darf sich der Golf de Payerne als «GEO certified®» bezeichnen. Der unabhängige Prüfer David Bily leitet seinen Bericht mit folgenden Worten ein: «Der Golfplatz von Payerne ist ein grossartiges Beispiel dafür, wie intensiv genutzte Landwirtschaftsfläche in einen Golfplatz umgewandelt wird und die Böden nun einem deutlich reduzierten Einsatz von Chemie und Düngern ausgesetzt sind; die Umweltwerte sind beträchtlich gestiegen.»
Letzteres nicht zuletzt dank der Installation von 2000 Quadratmetern Sonnenkollektoren. In diesem Zusammenhang lobt der unabhängige Verifizierer auch die Kommunikation des Clubs: «Hier wurden Mitglieder und Öffentlichkeit vorbildlich informiert. Der Golf de Payerne hat dadurch eine Vorbildfunktion für andere Unternehmen in der Region übernommen und dazu beigetragen, dass in der Gemeinde weitere Investitionen in Solarenergie getätigt wurden.» Generell verfüge der Club über gut funktionierende Kommunikationskanäle: «Die App ‚Golf de Payerne‘ wird genutzt um regelmässig über clubinterne Projekte und auch Umweltinitiativen zu informieren.»
David Bily lobt auch den gesamtgesellschaftlichen Mehrwert der Anlage: Der Eigentümer und Direktor der Anlage sei bestrebt, seiner sozialen Verantwortung nachzukommen, die Türen für die Nachbarschaft zu öffnen und für die Menschen in der Region zahlreiche Arbeitsmöglichkeiten und Jobs zu schaffen.

 

Altre notizie di questa categoria

Ambitionierter Nachhaltigkeit-Fahrplan eingehalten

50 Schweizer Golfanlangen sind mittlerweile beim Online-Tool OnCourse® Switzerland registriert. Zudem wurden kurz vor Jahresende das Links Leuk Golfresort und der Golf Club Lenzerheide GEO-zertifiziert – als 16. bzw. 17. Golfanlage in der Schweiz.

Golfbranche strebt «Driving for Net Zero» an

Am Rande des Weltklimagipfels fand am 11.11. in Glasgow der Online-Event «Driving for Net Zero» statt – eine Gesprächsrunde mit sämtlichen Stakeholdern der Golf- und Klimabranche. Bei Swiss Golf ist man überzeugt, Klimaneutralität nur über eine Verringerung des ökologischen Fussadrucks, bzw. einer Optimierung des ökologischen Handabdrucks erreichen zu können.

Erfolgreicher erster GEO-Crash-Kurs

«Wir haben unsere Ziele erreicht», freut sich die Nachhaltigkeitsmanagerin Alicia Moulin im Anschluss an den ersten Crash-Kurs für GEO-Einsteiger. Alle Teilnehmer hätten im OnCourse®-Programm ein Profil für ihre Anlage erstellt; nun geht es im Winter mit einer regelmässigen Online-Begleitung weiter.

Crash-Kurs für GEO-Einsteiger

In der Schweiz sind aktuell 44 Golfanlagen auf der Online-Plattform OnCourse® registiert. Den 44 weiteren Clubs offeriert Swiss Golf nun einen Crash-Kurs zum unkomplizierten GEO-Einstieg. Die neue Nachhaltigkeitsmanagerin will damit digitale Schwellenängste beseitigen.