Schlimmer Unfall von Tiger Woods

Zwei Tage nach «seinem» Turnier verunfallt Tiger Woods mit einem Auto des Sponsors. Der Superstar wurde im Spital sofort operiert.

Am 23. Februar um 7.12 Uhr Ortszeit wurde das total zerstörte Auto in der Nähe von Los Angeles gefunden. Offenbar verunfallte Tiger Woods ohne Einwirkung eines anderen Wagens, das Fahrzeug des 45-jährigen Superstars hatte sich mehrfach überschlagen und war total zerstört. Erst am Wochenende war er mit seiner Stiftung Gastgeber der Genesis Invitational, der Unfall passierte mit einem Auto das er zur Verfügung gestellt bekam.
Woods war laut den Behörden der einzige Insasse im Wagen gewesen sein. Feuerwehrleute und Sanitäter mussten ihn mit einem hydraulischen Spreizer aus dem Wrack schneiden und bergen, wie das «Los Angeles County Sheriff's Department» bestätigt.

Der 15-fache Major-Sieger wurde in ein örtliches Krankenhaus überliefert und operiert. Laut Woods Manager zog sich der Golf-Superstar beim Unfall mehrere Beinbrüche zu.

Woods soll «mässig bis kritisch» verletzt sein, wie der Sender CNN gestützt auf das «L.A. Fire Departement» berichtet.

 

Altre notizie di questa categoria

Flumserberg Ladies Open: Amateurin mit den besten Nerven

Lauren Holmey heisst die Siegerin der Flumserberg Ladies Open 2022. Die 19-jährige Niederländerin behielt im Final die Nerven am besten in Griff, blieb fehlerfrei und siegte mit einem Schlag Vorsprung. Beste Schweizerin ist Sarah Uebelhart, die jüngste im ganzen Feld.

Swiss Seniors Open mit starker Konkurrenz für «Bossy»

Die Zuschauer dürfen sich auf das bislang stärkste Teilnehmerfeld in der 25-jährigen Geschichte des Swiss Seniors Open in Bad Ragaz freuen. Fünf Major-Sieger, fünf ehemalige Ryder-Cup-Spieler und sieben frühere Bad-Ragaz-Champions gehören zur starken Konkurrenz von Turnierbotschafter André Bossert.

Alps Tour: Zweiter Spitzenplatz von Eggenberger

Mit total 12 unter Par klassiert sich Mathias Eggenberger beim Molinetto Alps Open auf dem geteilten 3. Rang. Im März hatten -10 für einen ersten klaren Sieg auf der Alps Tour gereicht.

LET: Kim Métraux auf Platz 38

Dank einer 69-er Karte zum Schluss verbesserte sich Kim Métraux bei der Comunidad de Madrid Ladies Open der Ladies European Tour (LET) auf den 38. Rang. Anaïs Maggetti fiel nach zwei guten Runden noch deutlich zurück.