Rang 3 für Victoria Monod


Auch dank eines Albatros’ belegte Victoria Monod an den North West Women's Open Championship 2021 in Südafrika, den hervorragenden 3. Rang.

Auf dem Par 72 Course des Pecanwood Golf & Country Club, nördlich von Johannesburg, startete Monod mit einer soliden 71-er Runde oder eins unter Par.

Nach sechs Birdies und einem Doppelbogey auf dem schwierigen Loch 17 lag die Spielerin von Domanine Imperial nach dem zweiten Tag noch 9 Schläge hinter der Spitze.

Sensationelle sieben Schläge unter Par (5 Birdies und 1 Albatros) auf den Frontnine, brachten Monod im Final weit nach vorne. Leider konnte sie diese unglaubliche Pace nicht durchziehen und beendete das Turnier mit der zweiten 68-er Karte nur einen Schlag hinter der Siegerin Nadja van der Westhuizen (Südafrika) auf dem sehr guten dritten Rang.

Altre notizie di questa categoria

Erstes College Camp

Die Schweizer Studenten in den USA nutzten die Zeit um Thanksgiving für ein gemeinsames Trainingscamp unter der Leitung von Marc Chatelain und Jeremy Carlsen. Dieses College Camp soll künftig jedes Jahr stattfinden.

Fraizer Harris (6) kurz vor dem grossen Traum

Wegen einer Stoffwechsel-Krankheit schluckt Fraizer Harris täglich 50 Tabletten. Dank einer Sammelaktion steht der 6-jährige Junge aus Wales kurz vor seinem Traum, der Junioren-Weltmeisterschaft in den USA.

Meniskus – das Verschleissteil verdient Beachtung

Jeder kennt den Meniskus. Seine Verletzung gehört zu den häufigsten im Kniegelenk. Im Gegensatz zum Fussball oder Skifahren ist das Risiko beim Golf deutlich kleiner, doch das «Verschleissteil» verdient auch hier die nötige Beachtung.

Mit dem Pro an die Sonne

Viele verreisen im Winter an die Wärme. Wer mit einem Pro unterwegs ist, kann Ferien und Fortschritte beim Golf ideal kombinieren. Das zeigt meine langjährige persönliche Erfahrung.