Spanien: Rusch und de Sousa fallen zurück

image description
Beim zweitletzten regulären Turnier der Challenge Tour qualifizierten sich Benjamin Rusch und Raphäel de Sousa (Bild) als geteilte Zehnte für den Cut. Im Final fielen die beiden Schweizer aber noch deutlich zurück.

Die Andalucía Challenge de España wurde im Real Club de Golf Novo Sancti Petri bei Cadiz ausgetragen. Gleich danach folgt am gleichen Ort mit der Andalucía Challenge de Cádiz das letzte Turnier vor dem Final. 
Mit total 10 unter Par gewann der Tscheche Ondrej Lieser, sein Resultat entspricht genau seinen beiden 67-er Runden an den beiden Finaltagen. Deutlich weniger gut lief es hier den beiden Schweizern. Benjamin Rusch und Raphäel de Sousa lagen bei Halbzeit bei zwei unter Par noch vor Lieser. Mit der 69-er Karte im dritten Durchgang spielte de Sousa sogar lange um den Titel mit, dies unter anderem dank einem Eagle auf dem Loch 12 (Par 4). 
Im letzten Durchgang lief des dem Genfer überhaupt nicht mehr nach Wunsch. Mit je drei über Par auf den Front- und den Backnine büsste er nicht weniger als 33. Plätze ein. 
Rusch hatte gleich an beiden Finaltagen grosse Mühe. Mit Tagesergebnissen von 75 und 76 Schlägen musste sich der Lipperswiler schliesslich mit Platz 58 begnügen.